BOEING 737 SINKT SCHNELL: EUROWINGS-FLUG NACH KöLN PLöTZLICH ABGEBROCHEN – NOTFALL AN BORD

Eine Boeing 737 der deutschen Fluggesellschaft Eurowings hat auf dem Weg von Catania nach Köln/Bonn einen Notfall an Bord gemeldet. Das Flugzeug war erst wenige Minuten zuvor auf Sizilien gestartet, als sich auf einer Höhe von etwa 12.000 Metern ein medizinischer Notfall an Bord ereignete.

Eurowings bestätigte den Zwischenfall gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Der Pilot meldete den Notfall über dem Mittelmeer und leitete anschließend einen starken Sinkflug in Richtung italienisches Festland ein. An Bord des Flugzeugs waren zum Zeitpunkt des medizinischen Notfalls 89 Menschen.

Eurowings: Boeing 737 meldet Notfall auf dem Weg nach Köln – Flugzeug ändert plötzlich den Kurs

Das Flugzeug war zunächst planmäßig am vergangenen Donnerstag um 15.45 Uhr in Catania gestartet und hatte Kurs in Richtung Norden genommen. Die Boeing 737 hatte bereits ihre Reiseflughöhe von 12.000 Metern erreicht, als es zum Zwischenfall an Bord der Maschine kam. Details zum medizinischen Notfall nannte Eurowings nicht.

In Absprache mit der Flugverkehrskontrolle gingen die Piloten in den Sinkflug in Richtung des Flughafens Rom-Fiumicino. Das Flugzeug verlor dabei in rund einer Viertelstunde 10.000 Meter an Höhe und landete gegen 16.50 Uhr in der italienischen Hauptstadt. Das zeigen Aufzeichnungen des Flugdatendienstes „Flightradar24“.

Vor Ort warteten bereits Notärzte und Rettungssanitäter auf den betroffenen Passagier. „Am Flughafen Rom-Fiumicino wurde der betroffene Fluggast sofort notärztlich versorgt und verblieb dort in ärztlicher Obhut“, teilte eine Eurowings-Sprecherin mit.

„Unsere Crews sind für solche Situationen trainiert und haben sich angesichts des medizinischen Zustands der betroffenen Passagier:in bewusst dazu entschieden, den Flug zu unterbrechen und den nächstmöglichen Flughafen anzufliegen. Sicherheit und die Gesundheit unserer Fluggäste genießen bei uns immer oberste Priorität“, heißt es seitens der Fluggesellschaft weiter.

Köln/Bonn: Flug nach medizinischem Notfall abgebrochen – Pilot leitet drastischen Sinkflug ein

Bereits gegen 17.15 Uhr startete die Eurowings-Boeing wieder in Richtung Köln und landete dort ohne weitere Zwischenfälle um kurz vor 20 Uhr. Eurowings bietet die Verbindung zwischen dem Flughafen Köln/Bonn und Catania in den Sommermonaten viermal die Woche an.

Kurz darauf war der Flughafen in Catania wegen erhöhter vulkanischer Aktivität am nahegelegenen Vulkan Ätna gesperrt worden. Ascheregen war über weiten Teilen Siziliens niedergegangen und hatte startende und landende Flugzeuge gefährdet. Der Eurowings-Flug startete allerdings noch kurz zuvor und war von der Sperrung nicht betroffen. (shh)

2024-07-08T12:11:01Z dg43tfdfdgfd