STRECKE ZWISCHEN NüRNBERG UND MüNCHEN VIER STUNDEN GESPERRT

Notarzteinsatz

Strecke zwischen Nürnberg und München vier Stunden gesperrt

Die Bahnstrecke zwischen München und Nürnberg war am Samstagvormittag vier Stunden gesperrt. Aktuell ist noch mit kleinen Verspätungen zu rechnen.

Die viel befahrene Bahnstrecke zwischen Nürnberg und München ist am Samstag für vier Stunden gesperrt gewesen. "Es gab einen Notarzteinsatz am Gleis, der dazu geführt hat, dass die Strecke zwischen Allersberg und Kinding zwischen 9.50 Uhr und 13.50 Uhr gesperrt war", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn auf Anfrage.

Während Reisende des Regionalverkehrs den gesperrten Streckenabschnitt mit Ersatzbussen überbrückten, wurden die Fernzüge zwischen Nürnberg und Ingolstadt umgeleitet. "Da gab es Verspätungen von circa 45 Minuten."

Aktuell seien laut der Deutschen Bahn aufgrund einer Reparatur zwischen Rohrbach (Ilm) und Baar-Ebenhausen zwischen München und Ingolstadt noch mit Verzögerungen bis zu zehn Minuten zu rechnen.

Verwendete Quellen:

・Nachrichtenagentur dpa

Aktuelle Betriebslage laut Internetauftritt der Deutschen Bahn

Weitere interessante Artikel:

Mutmaßliche Diebe vor Gericht: Italienische Uhrenräuber-Bande schlägt zu

80-jähriger Senior: Radfahrer kollidiert mit Straßenbahn und stirbt

Initiative will Oktoberfest verändern: Das ist das Beste, was der Wiesn passieren kann

2023-03-18T17:05:16Z dg43tfdfdgfd