DRINGENDER KäSE-RüCKRUF: BEI VERZEHR DROHEN SCHWERWIEGENDE KRANKHEITSVERLäUFE

Eine Rückrufaktion für Käse wurde gestartet. Vom Verzehr wird dringend abgeraten, da schwerwiegende Krankheitsverläufe auftreten können.

Produktwarnung informiert über einen Käse-Rückruf. Hier wird vor dem Verzehr des Käses Banon gewarnt, über den auch Fromageries des terroirs du sud aus Frankreich selbst informiert. In einem weiteren Bericht erwähnt Produktwarnung noch, dass die Societe Fromagere de Provence, ebenfalls aus Frankreich, einen Rückruf eines Käses Banon gestartet hat.

Beim Verzehr der Käseprodukte besteht die Gefahr, dass sich der Verbraucher mit dem Bakterium Yersinia enterocolitica infiziert. Dies kann zumindest nicht ausgeschlossen werden. Die Handelswege der Käse sind nicht bekannt.

Käse-Rückruf wegen Bakterien: Das kann bei Verzehr passieren

Insgesamt sind drei Produkte mit unterschiedlichen Chargennummern und Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen.

  • Banon Tradition AOP in der 100 g Packung und Banon Tradition sous cave in der 100 g Holzschachtel; Chargennummer: 31061104, 31151104, 31271104, 31011104, 30951104; Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen 20.06.2024 und 31.07.2024; Verkaufszeitraum zwischen 13.05.2024 und 08.07.2024
  • Banon Käse in einer Verkaufseinheit von 8 x 100 Gramm der Handelsmarke Etoile de Provence; Chargennummer: 30891104 und 31201104; Mindesthaltbarkeitsdatum liegt zwischen dem 20.06.2024 und dem 26.07.2024; Verkauf in Selbstbedienung

Die Produkte sollten vorsorglich nicht verzehrt werden. Sie können stattdessen vernichtet oder in der jeweiligen Verkaufsstelle zurückgegeben werden.

Eine Infektion mit dem Bakterium Yersinia enterocolitica kann auch erst eine Woche nach dem Verzehr auftreten. Je nach Alter und Immunstatus können unterschiedliche Symptome auftreten. So erkranken Säuglinge und Kleinkinder häufig an einer Gastroenteritis. Diese kann bis zu drei Wochen dauern und mit Symptomen wie Fieber, Erbrechen und Durchfall einhergehen. Kinder und Jugendliche können dagegen eine mesenteriale Lymphadenitis (Morbus Maßhoff, Maßhoff-Lymphadenitis) mit akuter terminaler Ileitis (Pseudoappendizitis) entwickeln. In diesem Fall muss häufig der Wurmfortsatz entfernt werden, da der Verdacht auf eine Blinddarmentzündung besteht.

Download: lebensmittelwarnung.de für Android und iPhone

lebensmittelwarnung.de - Android App 1.0.0

Die Android-App von lebensmittelwarnung.de bietet umfassende Informationen zu Produktrückrufen und ermöglicht es Ihnen, stets auf dem neuesten Stand zu bleiben.

CHIP Bewertung: Gut zum Download

lebensmittelwarnung.de iPhone- / iPad-App 1.0.0

Mit der lebensmittelwarnung.de iOS App erhalten Sie stets aktuelle Informationen zu Produktrückrufen und Sicherheitswarnungen – direkt auf Ihrem iPhone oder iPad

CHIP Bewertung: Gut zum Download

Andere Leser interessiert auch:

Dieser Artikel kann Partnerlinks enthalten, von denen Microsoft und/oder der Herausgeber möglicherweise eine Provision erhält, wenn Sie über diese Links ein Produkt oder eine Dienstleistung erwerben.

2024-07-10T08:55:19Z dg43tfdfdgfd