AKTIEN-RANKING : DAS SIND DIE TEUERSTEN AKTIEN DER WELT 2024

Per Aktiensplit will der Chiphersteller Nvidia seine Wertpapiere optisch vergünstigen. Einige Konzerne verzichten jedoch bewusst auf diesen Schritt. Ein Überblick über die teuersten Aktien der Welt.

Nvidias CEO Jensen Huang hatte eine sich regelmäßig verdoppelnde Rechenleistung von Chips vor einigen Jahren schon für tot erklärt. So mancher Aktionär dürfte dieser Tage allerdings den Eindruck gewinnen, das Mooresche Wachstumsgesetz gilt inzwischen für die Nvidia-Aktie. Denn ihr Kurs hat sich in weniger als sechs Monaten auf aktuell rund 1200 US-Dollar verdoppelt.

Da die Nvidia-Aktie für Anleger oft schlicht zu teuer geworden ist, hat der Konzern seine Anteile im Verhältnis eins zu zehn gesplittet. Damit reduzierte sich der Aktienpreis auf ein Zehntel und ist nun potenziell für mehr Kleinaktionäre kaufbar.

Doch genau das vermeiden einige Unternehmen. Sie begrenzen bewusst die Zahl an mitspracheberechtigten Aktionären oder behalten etwa einen hohen Kurs als Markenzeichen. Das Ranking der teuersten Aktien der Welt zeigt, welche Unternehmen das sind. Es basiert auf Daten von Bloomberg und der London Stock Exchange Group (LSEG) und den Aktienkursen vom 5. Juni 2024.

Das sind die teuersten Aktien der Welt 2024

Platz 5: Club Hipico de Santiago, Chile

Der Club Hipico de Santiago ist ein bekannter Pferderennplatz in Santiago, Chile. Er wurde 1869 gegründet und gilt als einer der ältesten und bedeutendsten Rennvereine im Land. Laut Geschäftsbericht 2023 hat der Klub im vergangenen Jahr rund 66,8 Millionen Dollar mit Rennwetten umgesetzt. Dabei erwirtschaftete die Aktiengesellschaft einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von 585.000 Dollar.

Der Aktienkurs des Pferderennplatzes beträgt an der Santiago Stock Exchange gegenwärtig etwa 16.600 US-Dollar. Damit schafft es der chilenische Traditionsklub unter die fünf weltweit teuersten Aktien. In den vergangenen zehn Jahren lag der Kurs im Schnitt bei 19.322 US-Dollar.

Platz 4: Tatra Bank, Slowakei

Den vierten Platz im Ranking der teuersten Aktien der Welt belegt die erste Privatbank der Slowakei: die Tatra Bank Group. Der Gewinn der Gruppe stieg 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent auf 237 Millionen Euro.

Am Börsenplatz in Bratislava kostet ein Anteilsschein der Bank aktuell rund 21.800 US-Dollar. Hauptaktionär der Tatra Bank ist die Raiffeisen Bank International AG aus Österreich, die nach eigenen Angaben mehr als 61 Prozent der Anteile hält. Die restlichen Aktien befinden sich im Streubesitz.

Platz 3: Deportes Club de Golf Santiago, Chile

Mit der Deportes Club de Golf Santiago SA gibt eine weitere Aktiengesellschaft aus Chile eine der teuersten Aktien der Welt aus. Der Hauptgeschäftsbereich des Unternehmens umfasst den Betrieb des „Club de Golf los Leones“, eines privaten Golfklubs in Santiago. Wer Anteile am Golfklub erwerben möchte, zahlt dafür an der Santiago Stock Exchange aktuell knapp 22.300 US-Dollar pro Aktie. Rückblickend auf die vergangenen zehn Jahre kostete ein Anteil am Unternehmen im Durchschnitt sogar 26.812 US-Dollar.

Platz 2: Lindt & Sprüngli AG, Schweiz

Während sich das Markenlogo in Gold präsentiert, reicht es im Ranking der teuersten Aktien 2024 nur für Silber. Die Aktie der Lindt & Sprüngli AG mit Sitz in Kilchberg am Zürichsee kostet derzeit 120.400 US-Dollar. Damit ist die Aktie die zweitteuerste der Welt und die teuerste in Europa.

Einen Aktiensplit, der zu einer optischen Vergünstigung der Aktie führen würde, verweigert die Unternehmensführung seit Jahrzehnten. Dadurch würde das exklusive Markenimage verloren gehen, lautet der Grundsatz.

Tatsächlich ist die Lindt-Aktie – neben dem außerordentlich hohen Preis – auch hoch bewertet. So lag das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) des Unternehmens im Jahr 2023 bei mehr als 35. Das heißt: Lindt bräuchte bei konstanten Gewinnen über 35 Jahre, um seinen gegenwärtigen Börsenwert zu verdienen. Zum Vergleich: Das KGV von Konkurrent Ferrero lag im vergangenen Jahr bei unter zehn.

>> Lesen Sie passend dazu: Was Sie über das Kurs-Gewinn-Verhältnis wissen müssen

Platz 1: Berkshire Hathaway, USA

Auf dem ersten Platz der weltweit teuersten Aktien 2024 rangiert das Unternehmen von Starinvestor Warren Buffett: Berkshire Hathaway. Die Aktie der Klasse A ist mit einem Preis von aktuell rund 617.400 US-Dollar (Stand: 5. Juni 2024, Nasdaq) sowohl die teuerste in Amerika als auch auf dem globalen Parkett.

Als die Aktie im Mai 2021 erstmals die Marke von 429.496,7295 Dollar überboten hatte, wurde sie für die Computerprogramme der Nasaq schließlich „zu teuer“. Denn das war die größte Zahl, die die sogenannte 32-Bit-Architektur des Börsenplatzes zu der Zeit verarbeiten konnte. Mittlerweile ist die Software der Börse geupdatet.

Die B-Aktien werden zu einem günstigeren Preis gehandelt, um auch kleineren Institutionen und Privatanlegern Investitionen zu ermöglichen. Sie gehen jedoch ohne signifikante Stimmrechte einher. Finden Sie hier ergänzende Informationen zur Berkshire-Aktie.

Neben zahlreichen Tochterkonzernen aus der Versicherungs-, Energie- und Industriebranche verwaltet das Konglomerat ein über 300 Milliarden US-Dollar schweres Aktienportfolio. Darunter vertreten sind Schwergewichte wie Coca-Cola oder Apple.

Die teuersten Aktien der Welt in der Übersicht

- Berkshire Hathaway, USA

- Lindt & Sprüngli AG, Schweiz

- Deportes Club de Golf Santiago, Chile

- Tatra Bank, Slowakei

- Club Hipico de Santiago, Chile

Quelle: Bloomberg/LSEG

Mehr: Diese vier Dax-Konzerne profitieren von hohen Zinsen

Erstpublikation: 08.06.2024, 14:07 Uhr.

2024-06-08T15:25:01Z dg43tfdfdgfd